Freitag, 15. Februar 2019

Sportboden - Flächenelastisch mit Fußbodenheizung

Mit dem Hoppe S 18-10, flächenelastischen Sportboden, bieten wir Ihnen die Möglichkeit mit einfachen und langjährig bewährten Maßnahmen eine Fußbodenheizung im Gesamtaufbau Ihres Sportbodens zu integrieren.

In der Regel reichen nur 100mm vorhandene Bauhöhe aus, um die Vorteile dieses Heizsystems zu nutzen.

Schematische Darstellung bei ca. 100mm
Bodenaufbau von oben nach unten

Sportboden - Flächenelastisch mit  Fußbodenheizung

Hoppe S 18-10 Sportboden mit
Fußbodenheizung

1. Oberbelag, z.B. PUR, Linoleum, PVC, Dicke 2-4mm
2. Lastverteilerplatten aus Voll-Birke-Sperrholz, Dicke 2x9mm
3. Spezialschaum, durchlässig, Dicke 10mm
4. Heizelement, vorgefertigt mit Heizrohren ab 30mm Dicke
5. Wärmedämmung nach Bedarf, in der Regel 2-lagig, Gesamtdicke nach Erfordernis, WLG 024
6. Schüttung zum Ausgleich von Unebenheiten (bei Bedarf)

Prüfberichte und DIN-Zertifikate über Systemprüfungen entsprechend EN 1264 liegen vor.

Verwendbare Heizungssysteme zum Beispiel: Athe-Therm, Praski, Thermolutz, Mair, Roth

 

 

 

 



Empfehlung: Bitte fordern Sie unsere kostenlose und unverbindliche Beratung an. Telefon: 05223-792 60-0